Missionar in der Arktis

Am Rande der gefrorenen Welt

Neue Ausgabe der Geschichte von John Sperry, Bischof der Arktis.
Der junge Marinesoldat John Sperry sieht einer gesicherten Zukunft entgegen. Doch er erhält einen Ruf, der ihn an die eigenen und die Grenzen der Welt bringt: Als Jäger, Schlittenführer, Pastor und später als Bischof der Arktis lebt er mit seiner Familie 19 Jahre lang unter den Inuit nördlich des Polarkreises. Er teilt ihre Not, ihren Hunger und Temperaturen bis minus 60 Grad. Und er übersetzt die Bibel in ihre Sprache, die keine Wörter für Baum, Schaf oder Acker kennt – und keines für Liebe.
Die ergreifende Biografie eines Mannes, der alles zurückließ, was er kannte.
Unnachahmlich lebendig beschrieben von seiner Nichte, Nicola Vollkommer.

Mit 16-seitigem Bildteil
ISBN: 978-3-7751-5983-8
Art.-Nr.: 395983000
Verlag: SCM Hänssler
Neue Ausgabe: 1. Auflage, Mai 2019
Paperback, 304 S., 13,5 x 21,5 cm
 

Endlich ein Relaunch der Geschichte von Nicolas liebem Onkel "Jack" Sperry
und seinem außerordentlichen Leben als Missionar in der Arktis der 50-iger Jahre…

 
Ein paar Stimmen aus bisherigen Rezensionen:

„Eine echte Überraschung – spannend, anrührend und ein wahrer Lesegenuss. Klare Kaufempfehlung!“

„Faszinierende Lebensgeschichte – sehr lesenswert!“

„So bunt und lebensnah geschildert, dass man glaubt, man sei Teil der Familie.“

„Mich hat diese Geschichte eines großen und doch bodenständigen und demütigen Menschen sehr berührt.“

„Die Beschreibungen von Schnee und Eis sind sehr gut, sodass man zuweilen nur beim Lesen zu frieren begann.“

„Grösste Hochachtung für das karge Leben in den 1950er Jahren, das weit außerhalb meiner Komfortzone liegt.“